Pressemitteilung vom: 04.01.2015

2014 rund 124 Millionen Euro Investitionen und Betriebsmittel ermöglicht / Hoher Anteil an Existenzgründern / Weiterhin geringe Ausfallquote / 3.406 Arbeitsplätze neu geschaffen oder gesichert

 

Wiesbaden.DieBürgschaftsbankHessen erzielte 2014 ein sehr gutes Ergebnis, das sich in etwa auf dem hohen Niveau des Vorjahres bewegt. Darin drückt sich die stabile Situation der hessischen Wirtschaft ebenso aus wie die kontinuierlich gute Arbeit der Bürgschaftsbank selbst.

„Nach dem herausragenden Ergebnis des Vorjahres sind wir sehr zufrieden, dass sich auch die Zahlen 2014 auf diesem Niveau bewegen“, so Norbert Kadau, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Hessen, „besonders freut uns immer wieder, dass wir dadurch der hessischen Wirtschaft hilfreich zur Seite stehen konnten, um Neugründungen, Übernahmen und das Wachsen von Unternehmen erfolgreich zu begleiten.“

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 24.07.2014

Abgelehnte oder zurückgezogene Anträge ohne Kosten / Provision erst bei Zusagen / Ablauf dadurch beschleunigt

Wiesbaden. Die Bürgschaftsbank Hessen berechnet ab sofort für alle Produkte keine Provision mehr, wenn der Antrag zurückgezogen oder abgelehnt wird. Kosten fallen künftig für die Antrag stellenden Unternehmen nur noch bei Bürgschafts-Zusagen an. Damit sinkt die Hürde für Hausbanken und Unternehmen, im Rahmen der Planung von Finanzierungen die Bürgschaftsbank Hessen einzuschalten.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 04.06.2014

Jahresabschluss 2013 genehmigt / fast 4.000 Arbeitsplätze in Hessen gesichert / 135 Millionen Investitionen und Betriebsmittel ermöglicht / hoher Anteil an Existenzgründern / Entwicklung 2014 vielversprechend

Frankfurt/Wiesbaden. Bei der BürgschaftsbankHessen stehen die Zeichen auf Wachstum. Sowohl der jetzt von den Gesellschaftern in Frankfurt genehmigte Abschluss 2013 als auch die erste Zahlen für 2014 weisen Bestwerte aus. Im Vorjahr verantwortete die Bürgschaftsbank mit ihrem Engagement für hessische Unternehmen insgesamt knapp 4.000 (2012: 3.400) neu geschaffene oder gesicherte Arbeitsplätze. Dafür waren 289 (288) Bürgschaften und Garantien bewilligt worden, dank derer von der hessischen Wirtschaft insgesamt 135 (134) Millionen Euro investiert wurden.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 06.01.2014

Bürgschaftsbank erweitert Portfolio / Standardisierter Online-Antrag / Zusage meist binnen 24 Stunden

Wiesbaden. Die Bürgschaftsbank Hessen bietet ab sofort die „Express-Bürgschaft“. Damit können Unternehmen sehr schnell und zuverlässig zu Finanzierungen gelangen. Da die Anträge ausschließlich elektronisch gestellt werden und die Zusage an klare Kriterien gekoppelt ist, macht die Express-Bürgschaft ihrem Namen alle Ehre: In der Regel dauert es gerade einmal 24 Stunden, bis antragstellende Geldinstitute und Unternehmen Bescheid bekommen.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 06.01.2014

2013 zweitbestes Jahresergebnis der Firmengeschichte / Über 135 Millionen Euro Investitionen und Betriebsmittel ermöglicht / Hoher Anteil an Existenzgründern / Geringe Ausfallquote

Wiesbaden. Die Bürgschaftsbank Hessen erzielte 2013 das zweitbeste Ergebnis ihrer mittlerweile fast 60-jährigen Geschichte. Allein 2010, als die hessische Wirtschaft nach der Finanzmarktkrise Nachholbedarf hatte, konnte die Bürgschaftsbank bessere Zahlen vorlegen. Die 2013 ermöglichten mehr als 135 Millionen Euro Investitionen und Betriebsmittel stehen für beinahe 4.000 neu geschaffene und gesicherte Arbeitsplätze in Hessen.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 26.08.2013

Gründer mit Bürgschaft haben deutlich geringere Ausfallquote

Wiesbaden. Laut dem Gründungsmonitor, den die KfW im Mai 2013 herausgegeben hat, mussten von allen Gründern zwischen 2005 und 2012 beinahe jeder Dritte (31 Prozent) aufgeben. Gründer, deren Vorhaben von einer Bürgschaft oder Garantie der Bürgschaftsbank Hessen begleitet wurden, waren dagegen ungleich erfolgreicher. Die Bürgschaftsbank verzeichnet innerhalb der ersten drei Jahre nach Gründung eine Ausfallquote von knapp sechs Prozent.

„Unsere strenge Prüfung der Vorhaben hilft den Existenzgründern“, sagt Michael Schwarz, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank Hessen, „denn so zwingen wir die Gründer, realistisch zu planen. Mit anderen Worten: Wer es schafft, von uns gefördert zu werden, hat eine sehr hohe Erfolgswahrscheinlichkeit“.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 10.06.2013

Jahresabschluss 2012 genehmigt / über 3.300 Arbeitsplätze in Hessen gesichert / über 134 Millionen Investitionen und Betriebsmittel ermöglicht / hoher Anteil an Existenzgründern / Entwicklung 2013 sehr positiv

Wiesbaden. Die Bürgschaftsbank Hessen kann auch 2012 wieder sehr gute Ergebnisse vorweisen. Durch übernommene Bürgschaften und Garantien der Bürgschaftsbank wurden 2012 in Hessen 3.392 Arbeitsplätze neu geschaffen und gesichert. Das Investitionsvolumen der hessischen Unternehmen betrug rund 134 Millionen Euro, davon wurden 81 Millionen Bankfinanzierungen über die Bürgschaftsbank abgesichert. Dies geht aus dem Jahresabschluss hervor, der jetzt von der Gesellschafterversammlung in Frankfurt/Main festgestellt wurde.

Mit Bürgschaften und Garantien der Bürgschaftsbank ergänzen oder ersetzen Unternehmen bei ihrer Hausbank fehlende eigene Sicherheiten, das Finanzierungsrisiko der Hausbank sinkt. So erhalten Unternehmen zinsgünstig Kredite, die ihnen ansonsten oftmals verwehrt würden.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 05.02.2013

Bürgschaftsbank Hessen erhöht Bürgschaftsobergrenze / Nun über zwei Millionen Finanzierung möglich / Bereits geförderte Unternehmen können aufstocken

Wiesbaden. Die Bürgschaftsbank Hessen kann ab sofort höhere Bürgschaften vergeben. In Absprache mit Bund und Land, den Rückbürgen des Hauses, wurde der Höchstbetrag von einer Million Euro auf 1,25 Millionen Euro erhöht.

Mit einer Bürgschaft können Unternehmen aus Hessen für ihre Finanzierungen fehlende Sicherheiten stellen, die von der Hausbank ja gefordert werden. Dabei besichert die Bürgschaftsbank nicht die volle Kreditsumme, sondern bis zu 60 Prozent für Betriebsmittelkredite und bis zu 80 Prozent für Investitionsfinanzierungen. Die Höchstgrenze für Bürgschaften von 1,25 Millionen Euro entspricht also einem Finanzierungsvolumen von annähernd 1,6 bzw. 2,1 Millionen Euro.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 08.01.2013

Über 3.300 Arbeitsplätze in Hessen gesichert / Über 134 Millionen Investitionen und Betriebsmittel ermöglicht / hoher Anteil an Existenzgründern

Wiesbaden. Die Bürgschaftsbank Hessen entwickelte sich auch 2012 wieder sehr positiv – zum Wohle der hessischen Wirtschaft. Die Nachfrage übertraf die des Vorjahres deutlich. Durch übernommene Bürgschaften und Garantien der Bürgschaftsbank wurden 2012 in Hessen 3.392 Arbeitsplätze neu geschaffen und gesichert (Vorjahr: 2.112). Dafür investierten Hessens Unternehmen rund 134 Millionen Euro (Vorjahr: 117 Millionen), davon wurden 81 Millionen (Vorjahr: 75 Millionen) Bankfinanzierungen über die Bürgschaftsbank abgesichert. Mit diesen Bürgschaften und Garantien ergänzen oder ersetzen Unternehmen bei ihrer Hausbank fehlende eigene Sicherheiten. So erhalten sie zinsgünstig Kredite, die ihnen ansonsten oftmals verwehrt würden.

Weiterlesen

Pressemitteilung vom: 07.09.2010

Bundesweit über 1 Milliarde Euro positiver Finanzierungssaldo für den Staat pro Jahr durch Bürgschaftsbanken

Die deutschen Bürgschaftsbanken leisten einen erheblichen Beitrag zur Bewältigung der Finanz- und Wirtschaftskrise. Der positive Finanzierungssaldo des Staates für die Bürgschaftsbanken beträgt hierbei rund 1,1 Milliarden Euro jährlich. Dies ist die zentrale Aussage einer Untersuchung des Instituts für Mittelstandsökonomie an der Universität Trier (inmit). Im Rahmen der Studie „Gesamtwirtschaftlicher Nutzen der Deutschen Bürgschaftsbanken“ vergleicht Inmit die Leistungen mit der gesamtwirtschaftlichen Entwicklung ohne Hilfe der Bürgschaften für mittelständische Unternehmen im Zeitraum zwischen 2009 bis 2015.

Weiterlesen