Bürgschaftsbank Hessen erhält Qualitätssiegel für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik. // Zertifikatsverleihung mit Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey

Wiesbaden/Berlin, 25. Juni 2019 ‑ Die Bürgschaftsbank Hessen (BB-H) hat als einer von 325 Arbeitgebern im Rahmen der 21. Zertifikatsverleihung zum audit berufundfamilie das Qualitätssiegel für eine familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik erhalten. Ob Kinderbetreuung, Altenpflege oder Krankheitsfälle: Die Bürgschaftsbank Hessen unterstützt ihre Mitarbeiter in schwierigen Situation. Denn: „Wenn Menschen sich auf die Arbeit konzentrieren können, weil sie wissen, dass für vieles gesorgt ist, sind die Arbeitsergebnisse besser,“ so Michael Schwarz, Geschäftsführer der Bürgschaftsbank.

Vereinbarkeit von Beruf und Familie ist der BB-H als Arbeitgeber von 24 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern schon immer wichtig gewesen. Michael Schwarz erläutert weiter: „Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sind für uns wichtig, damit wir unseren Auftrag als Bürgschaftsbank erfüllen können, die hessische Wirtschaft wirkungsvoll zu unterstützen. Sie sind die Träger unseres Know-hows und setzen sich mit hohem Engagement ein. Unsere Mitarbeiter sind Individuen, die auch außerhalb des Berufslebens Herausforderungen zu bewältigen haben. Damit sie nachhaltig gute Leistungen erbringen können, müssen wir hierfür Möglichkeiten schaffen und Beruf und Privatleben bzw. Beruf und familiäre Anforderungen möglichst gut in Einklang bringen.“

Konkret bedeutet dies für junge Erwerbstätige, die sich um Kinder kümmern: Es gibt für die Mitarbeiter einen Gleitzeitrahmen, der eine reduzierte Kernarbeitszeit und einen hohen Anteil disponibler Arbeitszeit beinhaltet. Kinder der Belegschaft sollten die Möglichkeit haben, in eine Kinderkrippe oder einen Kindergarten gehen zu können. Die Bürgschaftsbank übernimmt die Kosten hierfür mittels Gehaltsumwandlung. Fällt die Betreuung mal aus, können die Kinder ins Büro mitgenommen werden.

Ein anderer Fall: Das mit der Zeit steigende Risiko, dass die Eltern oder andere Familienangehörige der Pflege bedürfen. So etwas trifft Mitarbeiter in der Regel unvorbereitet. Damit sie die Möglichkeit haben, sich zügig und ungestört um alle Fragen rund um die Pflege zu kümmern, hat die Bürgschaftsbank einen Vertrag mit dem „Deutschen Pflegering“ geschlossen. Mitarbeiter können sich während der Arbeitszeit kostenlos umfassend online informieren oder auch telefonisch über eine Hotline beraten lassen. Bei Bedarf steht auch eine Vor-Ort-Unterstützung zur Verfügung, die vom Mitarbeiter zu tragen wäre.

Zur Bestätigung ihres Engagements erhielten die Bürgschaftsbank Hessen das Zertifikat für ihre familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik aus den Händen von Schirmherrin Dr. Franziska Giffey, Bundesministerin für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, und John-Philip Hammersen, Geschäftsführer der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung, sowie Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH.

Ministerin Dr. Giffey unterstrich auf der Zertifikatsverleihung: „Für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie braucht es mehrere Faktoren, die im besten Fall zusammenkommen. Gute und bedarfsgerechte Kinderbetreuungsmöglichkeiten und finanzielle Unterstützungsleistungen für Familien werden idealerweise durch eine familienorientierte Personalpolitik in den Unternehmen ergänzt. Diese muss im betrieblichen Alltag, in der Kommunikation, im Umgang zwischen Beschäftigten und Führungskräften gelebt werden ‑ und zwar für Frauen und Männer gleichermaßen, in allen Lebensphasen und auf allen Qualifikationsstufen. Das audit berufundfamilie unterstützt dabei, dass für alle Beteiligten sichtbar und spürbar wird, wie eine familienorientierte Unternehmenskultur aussehen kann.“

Oliver Schmitz, Geschäftsführer der berufundfamilie Service GmbH, erläuterte: „Vielfalt ist in mehrfacher Hinsicht ein gewinnbringender Faktor für Arbeitgeber. Sei es das Alter mit den unterschiedlichen Werten und Prägungen der verschiedenen Generationen, unterschiedliches Geschlecht oder kulturelle Hintergründe ‑ aus all diesen Faktoren können Arbeitgeber schöpfen. Wichtig ist aber auch die Betrachtung der Lebensumstände und -phasen ‑ etwa Familiengründungsphase oder Rush hour des Lebens ‑ und auch der Lebensentwürfe. Wer als Arbeitgeber für Fachkräfte attraktiv sein will, muss sich auf diese Diversität auch einstellen können. Das bedeutet nicht zuletzt, offen für individuelle Vereinbarkeitswünsche zu sein. Arbeitgeber, die eine individualisierte Personalpolitik gestalten ‑ so wie es im audit berufundfamilie geschieht ‑ können sich zukunftsfähig aufstellen.“

Das audit berufundfamilie/ audit familiengerechte hochschule ist das zentrale Angebot der berufundfamilie Service GmbH und beruht auf einer Initiative der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung. Als strategisches Managementinstrument unterstützt das audit Arbeitgeber darin, die familien- und lebensphasenbewusste Personalpolitik bzw. familiengerechte Forschungs- und Studienbedingungen nachhaltig zu gestalten. Zertifikate zum audit berufundfamilie wurden erstmals 1999 vergeben. Das audit familiengerechte hochschule wird seit 2002 angeboten. Einsetzbar in allen Branchen und unterschiedlichen Betriebsgrößen, erfasst das audit den Status quo der bereits angebotenen familien- und lebensphasenbewussten Maßnahmen, entwickelt systematisch das betriebsindividuelle Potenzial und sorgt mit verbindlichen Zielvereinbarungen dafür, dass Familienbewusstsein in der Unternehmenskultur verankert wird. Nach erfolgreichem Abschluss dieses Prozesses entscheidet ein unabhängiges, prominent mit Vertretern aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik und Verbänden besetztes Kuratorium über die Erteilung des Zertifikats zum audit. Die praktische Umsetzung wird von der berufundfamilie Service GmbH jährlich überprüft. Nach jeweils drei Jahren können zweimal im Rahmen von Re-Auditierungen weiterführende personalpolitische Ziele vereinbart werden. Daran (erstmalig nach neun Jahren) schließt sich das Dialogverfahren an. Nur bei erfolgreicher Durchführung des Dialogverfahrens darf der Arbeitgeber das Zertifikat weiterführen. Seit 1998 wurden rund 1.800 Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit ausgezeichnet. Die berufundfamilie Service GmbH besitzt die europaweite Lizenz für das audit, das von den Spitzenverbänden der deutschen Wirtschaft ‑ BDA, BDI, DIHK und ZDH ‑ empfohlen wird. Bundesfamilienministerin Dr. Franziska Giffey trägt die Schirmherrschaft für das audit. www.berufundfamilie.de, www.berufundfamilie-blog.de, #personalbewusst

 

Auch 2017 war wieder ein sehr erfolgreiches Jahr für die Bürgschaftsbank Hessen (BB-H). Erstmals in ihrer über 60-jährigen Geschichte konnte das Förderinstitut der Wirtschaft über 150 Millionen Euro an Investitionen und Betriebsmitteln ermöglichen, indem es Unternehmen in Hessen die notwendigen Sicherheiten stellte. „Wenn wir sehen, dass erst 2009 die 100-Millionen-Marke geknackt wurde, zeigt das die tolle Entwicklung unseres Hauses“, freut sich Sven Volkert, Geschäftsführer der BB-H, „damit ist die Bürgschaftsbank Hessen ein bedeutender Akteur in der hessischen Wirtschaftsförderung“.

Weiterlesen

Wir haben zwei unserer wichtigsten Produkte noch attraktiver gemacht und die Kreditgrenzen deutlich angehoben. Bei der Expressbürgschaft und „Bürgschaft ohne Bank“ (BoB) steigen die Kreditobergrenzen deutlich.
Die aktuelle Pressemeldung hier

Wir haben unsere gesamte Außenkommunikation auf den Prüfstand gestellt und neu gedacht. Das Ergebnis sehen Sie gerade, eine nagelneue Webseite nach neuesten Standards. Außerdem neu: Ein erstes Video, weitere werden folgen, die dann in einen eigenen Youtube-Kanal münden.